14 Sep, 2017

Kübler IT News Nr.8, Thema: Hardware

14 Sep, 2017

Die richtige Hardware zu bestellen, und das bei einem geeigneten Händler, treibt bestimmt viele in den Wahnsinn. Von Prospekten der Discounter über Werbeanzeigen und Rabatt-Köder ist hier alles vertreten. Jedoch verhält es sich mit der richtigen Hardware ähnlich wie mit dem Handwerker, der Ihnen Ihren Traum-Wintergarten bauen soll. Es geht um die richtigen Materialien, eine gute Planung, Einbezug aller Faktoren (Nutzung, Budget, Qualität, Resistenz, Service, usw…) und um eine konsequente Beratung. Wenn Sie selbst nicht derjenige sind, der mit dem spezifischen Fachwissen glänzen kann, dann sind Sie immer jemandem ausgesetzt, der es eventuell gut oder eben nicht so gut mit Ihnen meint. Dies gilt für fast alle Bereiche mittlerweile, egal ob Autokauf, Steuerberater, Versicherungen, Heimwerkerbedarf, den richtigen Klempner oder den Handwerker, der bei „was auch immer“ hilft. Deshalb ist es auch in Punkto Hardware sinnvoll, hier sich nicht den medialen Versprechungen hinzugeben und genauer hinzuschauen. Denn wir würden behaupten, dass mehr als die Hälfte aller Hardware-Käufer „über´s Ohr gehauen“ werden.

Ein paar Fragen, die Sie sich immer stellen sollten:

  1. Wie viel will ich maximal ausgeben?
  2. Wie soll sich für den Betrag der Service gestalten (je höher der Betrag, desto mehr Fokus auf Service)?
  3. Wie lange will ich die Hardware nutzen bis ich wieder zum Geldbeutel greifen kann/will ?
  4. Welche Geräte, die ich bereits besitze, sind hier eventuell relevant? Indem ich sie anschließen muss oder will?
  5. Habe ich bereits eine Windows 7/8/10 Lizenz, die verwertbar wäre weil ich sie danach nicht mehr benötige?
  6. Wie hoch ist mein Qualitätsanspruch ? (einer der wichtigsten Faktoren, da echte Qualität eben auch kostet, und wer will das schon, klar, aber als Faustformel: Je nach Budget – schlagen Sie lieber 10-20% auf den Preis drauf und bestellen Sie Qualität – auch immer wichtiger je höher das Budget, für Systeme unter 500€ können Sie nur bedingt Qualität erwarten)
  7. Welchen Einsatzzweck soll die Hardware haben? Spiele? Nur Internet und E-Mail oder Word? Videobearbeitung?

Generell sollten Sie Discount-Produkte nur kaufen, wenn Sie ohnehin mit einer maximalen Einsatzzeit von 2 Jahren rechnen aufgrund der gesetzlichen Gewährleistung. Also müssen Sie die Preise umlegen auf z.B. 4 Jahre, wenn Sie 4 Jahre Ruhe haben wollen – ähnlich wie bei einem Handyvertrag oder einer Autofinanzierung. Planen Sie die Kosten ! (die Ausfallquote von Hardware ist signifikant höher bei Discount-Produkten – wen wundert´s – müssen wir Ihnen wahrscheinlich nicht erzählen in Zeiten von pünktlich nach der Garantie sich verabschiedenden Elektrogeräten)Denn dann werden Sie voraussichtlich entgegen der Discount Mentalität an Hardware ganz neuen Gefallen entdecken und anders an die Sache herangehen – was nebenbei auch Spaß macht wenn man hochwertige Hardware hat und keine Ausfälle, Überhitzungen, Fehler, was auch immer….! 😊

«
»

Leave a comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.